Ein 45-jähriger Fiat-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. (Symbolbild) Foto: 7aktuell.de/Andreas Werner

Ein 45-Jähriger ist mit seinem Fiat am Mittwochabend in Degerloch unterwegs, als er auf einer Kreuzung mit einem 30-jährigen Hyundai-Fahrer zusammenstößt. Der 45-Jährige wird in seinem Auto eingeklemmt, die Feuerwehr rückt an.

Stuttgart-Degerloch - Ein 45 Jahre alter Fiat-Fahrer ist am Mittwochabend bei einem heftigen Unfall in Stuttgart-Degerloch schwer verletzt worden und musste von der Feuerwehr aus seinem Auto befreit werden. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten berichten, war der 45-Jährige gegen 19 Uhr mit seinem Fiat auf der linken Fahrspur der Löffelstraße in Richtung Degerloch unterwegs, als er im Kreuzungsbereich der Löffel- und Epplestraße mit dem 30-jährigen Fahrer eines Hyundai zusammenstieß, der aus der Epplestraße kommend nach links in die Löffelstraße einbog.

Feuerwehr entfernt Autodach

Die Kollision war so heftig, dass sich der Hyundai um seine eigene Achse drehte und der Fiat erst nach rund 50 Metern zum Stehen kam. Bei dem Unfall wurde der 45-Jährige in seinem Auto eingeklemmt, Feuerwehrleute mussten das Dach des Fiats entfernen, um an das Unfallopfer zu gelangen und es bergen zu können. Rettungssanitäter brachten den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Der 30-jährige Hyundai-Fahrer blieb offenbar unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Wegen der Bergungsarbeiten kam es bis gegen 20.30 Uhr zu Verkehrsbehinderungen. Die Polizei bittet Zeugen, die nähere Angaben zum Unfallhergang machen können, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-4100 zu melden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: