Am Mittwochabend ist es zu einem schweren Unfall auf der A8 bei Leonberg gekommen. Foto: SDMG/Dettenmeyer

Eine 31-Jährige baut auf der A8 wohl wegen eines Sekundenschlafs einen schweren Unfall. Zum Glück haben die Frau und ein Kleinkind in ihrem Auto offenbar einen Schutzengel mit an Bord.

Leonberg - – Einen Schutzengel hatten eine 31 Jahre alte Frau und ein drei Jahre altes Kind bei einem heftigen Unfall, der sich am späten Mittwochabend auf der A8 bei Leonberg-Ost (Kreis Böblingen) ereignet hatte. Während die Frau leicht verletzt wurde, konnte das Kind ohne Verletzungen aus dem überschlagenen Auto geborgen werden. Dies meldet die Polizei.

Die 31-Jährige war mit ihrem Fiat gegen 23 Uhr auf der A8 in Richtung München unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle Leonberg-Ost fuhr sie – offenbar wegen Übermüdung und Sekundenschlaf – auf den Anhänger eines vor ihr fahrenden Lastwagen auf. Dabei war der Aufprall so heftig, dass sich der Fiat überschlug und auf dem Dach liegen blieb.

Bei dem Unfall entstand Schaden in Höhe von rund 11.500 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: