Neue Aufgabe in Balingen: Jens Bürkle. Foto: Baumann

Es war erst die zweite Niederlage im zehnten Saisonspiel. Doch das 28:39 in Hamm wird Runar Sigtryggsson zum Verhängnis. Der Trainer des HBW Balingen-Weilstetten muss gehen. Jens Bürkle wird übernehmen.

Balingen - Trainerwechsel beim HBW Balingen-Weilstetten: Der Handball-Zweitligist hat sich von Runar Sigtryggsson (45) getrennt. Nachfolger wird Jens Bürkle, der von 2005 bis 2012 beim HBW spielte. Danach trainierte der ehemalige Kreisläufer den Zweitligisten DJK Rimpar Wölfe und den Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf. Bei den Niedersachsen musste der 37-Jährige nach 14 Niederlagen und zwei Unentschieden im Jahr 2017 am Saisonende gehen.

Auch Nothdurft freigestellt

Sigtryggsson war trotz des Abstiegs vergangenen Sommer beim HBW geblieben. Mit 15:5 Punkten steht das Team derzeit auf Platz sechs. Trotz der nicht schlechten Zwischenbilanz entschied sich der HBW für die Trennung, da der Club offenbar keine Fortschritte in der Entwicklung sah. Im Gegenteil: Die Leistung beim jüngsten 28:39 beim ASV Hamm-Westfalen war äußerst schwach. Die Pleite wurde dem Isländer zum Verhängnis. Auch sein Assistent Eckard Nothdurft wird freigestellt.

Die Entscheidung leichter machte dem Verein die Tatsache, dass Sigtryggsson frühzeitig signalisiert hat, dass er seinen Vertrag in Balingen über den 30. Juni 2018 hinaus nicht verlängern wird. Die nächste HBW-Partie findet am 4. November (19 Uhr) daheim gegen die HSG Konstanz statt. Mit Bürkle auf der Bank.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: