Das Haus der Geschichte in Stuttgart. Foto: Leserfoto: armin

Hartz-IV-Empfänger zahlen ab sofort keinen Eintritt im Haus der Geschichte Baden-Württemberg.

Stuttgart - Hartz-IV-Empfänger zahlen ab sofort keinen Eintritt im Haus der Geschichte Baden-Württemberg. „Durch unseren Schritt ermöglichen wir mit unseren Mitteln den Beziehern von Hartz IV kulturelle Teilhabe“, teilte Museumschef Thomas Schnabel am Freitag in Stuttgart mit.

Die kostenlosen Tickets gebe es für die Erwachsenen der Familie, Kinder seien ohnehin frei, erklärte Schnabel. Für den Eintritt genügt ein aktueller Bewilligungsbescheid der Agentur für Arbeit. Das Haus zeigt die Geschichte Südwestdeutschlands von 1790 bis heute und präsentiert derzeit auch eine Sonderschau zur Geschichte der Vertriebenen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: