Ende einer Verfolgungsjagd in Stuttgart-Mitte: Die Polizisten nahmen einen Ford-Fahrer vorläufig fest. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Wilde Verfolgungsjagd auf der Hauptstätter Straße in Stuttgart: Ein mutmaßlich angetrunkener Ford-Fahrer flüchtet vor einer Polizeikontrolle – den Beamten gelingt es noch, den Raser zu stoppen.

Stuttgart - Weil er offenbar betrunken am Steuer saß und dann vor einer Kontrolle geflüchtet ist, haben Polizisten in Stuttgart einen 49 Jahre alten Ford-Fahrer vorläufig festgenommen. Die Beamten hatten den Mann am Donnerstag gegen 21.20 Uhr bemerkt, weil er auf der Hauptstätter Straße mit offenbar überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Marienplatz fuhr.

Auf Anhaltesignale mittels Blaulicht und „Stop Polizei“-Signalgeber reagierte er nicht und versuchte, den Streifenwagen zu überholen, wie die Polizei am Freitag weiter mitteilte. Erst als die Beamten den Streifenwagen quer stellten und dabei zwei Fahrstreifen blockierten, konnte der Raser gestoppt werden.

Raser machte einen verwirrten Eindruck

Bei der anschließenden Kontrolle machte er den Angaben zufolge einen verwirrten Eindruck. Die Polizei stellte fest, dass er offenbar leicht unter Alkoholeinwirkung stand und machten eine Blutprobe. Seinen Führerschein behielten sie ein.

Die Beamten bitten nun Zeugen, die Angaben zur Fahrweise des Ford-Fahrers machen können oder Autofahrer, die durch seine Fahrweise gefährdet wurden, sich unter der Telefonnummer 0711 8990 3100 zu melden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: