An den S-Bahnsteigen im Stuttgarter Bahnhof ist es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen gekommen. Die Polizei sucht Zeugen. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Am Samstag gegen 4 Uhr ist am Stuttgarter Hauptbahnhof ein Streit zwischen zwei Personengruppen ausgeartet. Die Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall.

Stuttgart - Am Samstagmorgen ist es an den S-Bahnsteigen im Stuttgarter Hauptbahnhof (Stuttgart-Mitte) zu einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen gekommen.

Laut Polizei entwickelte sich gegen 3.55 Uhr ein Streit zwischen drei zum Teil betrunkenen Personen im Alter von 20 bis 33 Jahren und einer noch unbekannten dreiköpfigen Gruppe auf der Rolltreppe zu den Bahnsteigen. In der Folge sprühte ein 33-Jähriger ein Tierabwehrspray zweien der dreiköpfigen Personengruppe ins Gesicht, woraufhin einer der Geschädigten unerkannt in Richtung Arnulf-Klett-Passage flüchtete.

Reizspray trifft auch unbeteiligte Reisende

Zeitgleich soll der 20-jährige Tatverdächtiger die dritte unbekannte männliche Person in den Schwitzkasten genommen und am Ende der Rolltreppe, auf dem Bahnsteig zu Boden gebracht haben. Hierbei traten die beiden 20- und 21-Jährigen anschließend auf den kurzzeitig am Boden liegenden Unbekannten ein.

Im Verlauf der Auseinandersetzung kam es laut Polizei offenbar zu weiteren wechselseitigen Körperverletzungen zwischen dem 20-, 21- und 33-Jährigen sowie den zwei verbliebenen Unbekannten. Infolgedessen soll der 33-Jährige erneut Tierabwehrspray versprüht haben, sodass die beiden unbekannten Beteiligten in Richtung Arnulf-Klett-Passage flüchteten.

Durch den Einsatz des Reizstoffes waren mehrere unbeteiligte Reisende betroffen, welche über Atemwegsbeschwerden klagten. Der Einsatz eines Rettungswagens war jedoch nicht notwendig. Das Tatgeschehen wurde durch die vor Ort befindlichen Kameras aufgenommen.

Polizei sucht Zeugen

Die bislang unbekannten männlichen Personen werden wie folgt beschrieben: (1) 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, Rahmenbart, schwarze kurze Haare, südländisches Aussehen, schwarze Hose, hellblaue Jeansjacke, weiße Turnschuhe, Goldkette um den Hals ; (2) 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, südländisches Aussehen, hellblaue Jeans, schwarze Lederjacke, gelbes T-Shirt, weiße Turnschuhe, schwarzes Basecap ; (3) 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, schwarze Haare, südländisches Aussehen, schwarze Hose, schwarze Lederjacke, weißes T-Shirt, weiße Turnschuhe.

Eine Polizeistreife nahm die drei mutmaßlichen 20-, 21- und 33-jährigen Tatverdächtigen vorläufig fest. Ebenfalls alarmierte Beamte des Bundespolizeireviers Stuttgart übernahmen den Sachverhalt vor Ort und haben die Ermittlungen hierzu aufgenommen.

In diesem Zusammenhang werden noch Zeugen gesucht, welche sachdienliche Hinweise zum Vorfall oder den drei noch unbekannten Personen geben können. Hinweise nimmt das Bundespolizeirevier Stuttgart unter der Telefonnummer 0711/870350 entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: