Hauptbahnhof Stuttgart 28-Jähriger rutscht mit Bein zwischen S-Bahn und Bahnsteig

Von red 

In der Nacht auf Montag habe es am Hauptbahnhof Stuttgart einen Personenunfall. (Symbolfoto) Foto: dpa
In der Nacht auf Montag habe es am Hauptbahnhof Stuttgart einen Personenunfall. (Symbolfoto) Foto: dpa

In der Nacht auf Montag gab es einen Unfall an der S-Bahn-Haltestelle am Hauptbahnhof Stuttgart. Ein 28-Jähriger klemmte sich das Bein zwischen einer einfahrenden S3 und dem Bahnsteig ein. Der Mann hatte jedoch viel Glück.

Stuttgart - In der Nacht zum Montag gab es am Hauptbahnhof in der Stuttgarter Innenstadt einen Unfall mit einer S-Bahn. Ein betrunkener 28-Jähriger rutschte dabei mit einem Bein zwischen eine einfahrende S-Bahn und die Bahnsteigkante.

Laut Bundespolizei war der 28-Jährige wohl gegen 0.15 Uhr gegen das hintere Ende des einfahrenden S-Bahnzuges der Linie S3 geprallt und dabei mit einem Bein zwischen die Bahn und den Bahnsteig gerutscht. Erst als der Zug mit Fahrtziel Backnang an der Haltestelle zum Stehen gekommen war, gelang es dem Mann, sein eingeklemmtes Bein wieder aus der Spalte zu ziehen.

Zeugen des Unfalls riefen den Rettungsdienst und alarmierten die Bundespolizei. Wie es aussieht, hatte der 28-Jährige noch Glück im Unglück und erlitt neben einem Nasenbeinbruch lediglich eine Verletzung am Sprunggelenk. Der Notarzt brachte ihn in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Im S-Bahn-Verkehr gab es nach dem Unfall Verzögerungen.

Ansprechpartner
Martin Haar
s-mitte@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt