Hauptbahnhof Stuttgart 14-Jähriger sorgt mit Softair-Maschinenpistole für Aufregung

Von red 

Die Bundespolizei nahm den 14-Jährigen mit aufs Revier (Symbolbild). Foto: dpa
Die Bundespolizei nahm den 14-Jährigen mit aufs Revier (Symbolbild). Foto: dpa

Ein Junge geht wie selbstverständlich mit einer täuschend echt aussehenden Softairpistole durch den Hauptbahnhof. Ein Bahnmitarbeiter alarmiert die Polizei.

Stuttgart - Ein 14-jähriger Junge hat am Samstagabend gegen 17:45 Uhr eine Softair-Maschinenpistole (Replika MP40) im Stuttgarter Hauptbahnhof offen mit sich herum getragen.

Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn beobachtete den Jungen und alarmierte umgehend die Bundespolizei. Die Polizeibeamten nahmen den Jungen sowie seine zwei 13-jährige Begleiter anschließend mit auf das Bundespolizeirevier. Offenbar überließ der Vater des 14-Jährigen dem Jungen die Softair-Pistole. Die Polizisten führten mit den Eltern sowie den Kinder eine Gefährdeansprache durch. Nach Abschluss der Maßnahmen konnten die Jungen die Polizeidienststelle wieder verlassen.

Ansprechpartner
Martin Haar
s-mitte@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt