Prinz William mit dem englischen Kapitän Harry Kane. Foto: imago/i Images

Unterstützt Prinz William die englische Fußballnationalmannschaft live bei der EM in Deutschland? Laut dem Teamkapitän Harry Kane ist dies durchaus wahrscheinlich. Vor dem Abflug besuchte William die Three Lions schon mal in England. Und richtete ihr einen lustigen Tipp von Louis aus.

Kommt Prinz William (41) nach Deutschland, um die englische Nationalmannschaft bei der EM anzufeuern? Dies deutete zumindest Harry Kane (30) an, der Kapitän der Three Lions. "Ich denke, er wird versuchen, wenn möglich zu einigen Spielen zu fahren, wenn es der Zeitplan erlaubt", sagte der Bayern-München-Star laut "Daily Mail". Der Thronfolger sei schließlich ein "großer Fußballfan". Er besuchte nicht nur Spiele seines Lieblingsvereins Aston Villa, sondern auch des Nationalteams.

Auch Williams drei Kinder sind laut Harry Kane Fans. "Sie werden sich an ihr erstes oder zweites Turnier erinnern, so wie ich, als ich noch jünger war", sagte der Stürmer. "Er wird in Kontakt bleiben, vor allem mit dem Trainer und einigen Spielern, und sich vergewissern, dass wir einen guten Job machen", so Kane weiter. Prinz William ist nicht nur Fan, sondern als Präsident des Verbandes FA auch Funktionär.

Prinz William bei Trainingslager - mit lustigem Tipp von Louis

Zunächst hat Prinz William das englische Team aber erstmal im Trainingslager in Burton-on-Trent besucht. Der Thronfolger schaute am Dienstagmorgen vorbei, bevor das englische Team nach Deutschland abflog.

Vor seiner Visite hat sich Prinz William offenbar noch den Rat von Experten eingeholt. Als er seine Kinder am Morgen in die Schule fuhr, horchte er sie nach möglichen Ratschlägen an die Three Lions aus. Der beste Tipp kam von Prinz Louis (6). Die Spieler sollen einfach die doppelte Ration essen wie gewohnt.

"Jetzt stelle ich mir vor, dass ihr mit dicken Bäuchen auf dem Spielfeld herumlauft und genäht werden müsst", sagte William laut britischen Medien. "Genießt den Ratschlag meines Jüngsten also mit Vorsicht, vor allem im Physiobereich." "Ich glaube, der Ernährungsberater war nicht sehr glücklich über diesen Ratschlag", soll Harry Kane lachend geantwortet haben.

Nach dem Besuch von Prinz William hob das englische Team ab in Richtung Deutschland. Am Abend bezogen Harry Kane und Co. ihr Quartier im thüringischen Blankenhain. Am Sonntag, dem 16. Juni, steht in Gelsenkirchen das erste Spiel der Engländer gegen Serbien an. Ob Prinz William auf Schalke live mitfiebert, bleibt abzuwarten.