Mehrere Streifenwagen rückten an, die Polizei konnte die Situation beruhigen. Foto: Phillip Weingand / STZN

Vor einer Asylbewerberunterkunft im Rems-Murr-Kreis sind am Donnerstag vier Personen aneinandergeraten. Andere mischten sich ein – die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen an.

Murrhardt - Die Polizei ist am späten Donnerstagabend mit mehreren Streifenwagen zu einer Unterkunft für Asylbewerber in Murrhardt (Rems-Murr-Kreis) ausgerückt. Vor der Einrichtung war es gegen 22.40 Uhr zu einem handfesten Streit zwischen zunächst vier Personen gekommen. Ein Zwist zweier Familien soll der Auslöser dafür gewesen sein. Einen konkreteren Hintergrund konnte die Polizei bislang nicht herausfinden.

Zwei Männer werden leicht verletzt

Ein 27-jähriger Kosovare und eine 26 Jahre alte Serbin bewaffneten sich im Lauf des Streits mit Metallstangen und schlugen damit auf zwei Georgier ein. Andere – teilweise Bewohner, teilweise andernorts wohnhafte Personen – mischten sich ein, bis schließlich insgesamt 30 bis 40 Menschen involviert waren.

Die beiden direkt beteiligten Georgier wurden laut einem Sprecher mit den Eisenstangen leicht verletzt. Polizisten konnten die Situation beruhigen, wurden beim Aufnehmen der Anzeigen aber von dem 27-Jährigen beleidigt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: