Auf dem Weihnachtsmarkt wurden Lebkuchenherzen gegen eine freiwillige Spende verteilt. Foto: Zweygarth

Der HGV überreicht einen Scheck an die Sprecherin des Arbeitskreises Kinder-, Jugend- und Familie.

Münster
Der Handels- und Gewerbeverein (HGV) hat einen Scheck in Höhe von 700 Euro an die Sprecherin des örtlichen Arbeitskreises Kinder-, Jugend- und Familie, Laura Triannini, überreicht.

Der HGV hatte für den Weihnachtsmarkt die Aktion „Ein Herz für Münster“ ins Leben gerufen. Dabei wurden Lebkuchenherzen aus der Bäckerei Sailer gegen eine beliebig hohe Spende an die Besucher des Budenzaubers verteilt. Ein Großabnehmer war HGV-Mitglied Markus Kassner, der am Ende der Veranstaltung alle übrig gebliebenen Herzen aufkaufte.

Insgesamt kamen bei der Aktion mehr als 600 Euro zusammen. Der HGV rundete die Summe schließlich auf 700 Euro auf. Mit der Spende können unter anderem rund 100 Mädchen und Buben aus verschiedenen Kindertagesstätten des Stadtbezirks sowie die Grundschüler der Elise-von-König-Schule eine Aufführung von Christof Altmann für einen sehr geringen Eintrittspreis besuchen. Am 29. Januar wird es soweit sein. Dann wird das Puppentheaterstück „Teichnixe Josefa und das Seeungeheuer“ im Bürgersaal gezeigt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: