Weltklasse zwischen den Pfosten: TVB-Keeper Johannes Bitter. Foto: Baumann

Handball-Bundesligist TVB Stuttgart möchte seinen begehrten Torwart Johannes Bitter gerne über die Saison hinaus halten.

Stuttgart –
Über die Klasse von Johannes „Jogi“ Bitter gibt es keine zwei Meinungen. Entsprechend begehrt ist der überragende Keeper des Handball-Bundesligisten TVB 1898 Stuttgart, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft. Um den 34-jährigen Weltmeister von 2007 buhlen aus der Bundesliga die SG Flensburg-Handewitt, die MT Melsungen, die HSG Wetzlar – und auch Frisch Auf Göppingen. Nach Informationen dieser Zeitung gab es bereits konkrete Gespräche mit Frisch Auf, das im Tor Handlungsbedarf hat und offenbar bereit ist, für Bitter an seine finanzielle Schmerzgrenze zu gehen. Zudem laufen die Kontrakte der Torhüter Bastian Rutschmann und Daniel Rebmann (Zweifachspielrecht für Zweitligist TV Neuhausen) am Saisonende aus. Der zuletzt formschwache slowenische Nationalkeeper Primoz Prost, die etatmäßige Nummer eins, hat noch einen Kontrakt bis 2018.

Logischerweise will TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt die „Lebensversicherung“ Bitter über die Saison hinaus halten. Wie die Chancen stehen? „Es wird genauso schwierig, wie letztes Jahr“, sagt Schweikardt. Da ist ihm die Vertragsverlängerung gelungen: „Wenn große Vereine mit großen Angeboten kommen und Jogi Champions League spielen will, wird es schwer für uns. Wenn er andere Prioritäten setzt, sehe ich für uns sehr gute Chancen.“

Schweikardt betätigt: „Späth ist ein interessanter Spieler“

Unterdessen wird im Gegenzug beim TVB Manuel Späth hoch gehandelt. Der Kapitän, Kreisläufer und Abwehrchef spielt in seiner elften Saison für Frisch Auf Göppingen. Und es gibt Anzeichen, dass es seine letzte sein könnte. Interesse an einer Verpflichtung des 31-Jährigen hat vor allem der TVB 1898 Stuttgart. „Ich will das gar nicht dementieren, Manu ist ein interessanter Spieler aus der Region“, räumt Jürgen Schweikardt ein – ohne die bereits fortgeschrittenen Verhandlungen zu bestätigen. TVB-Kreisläufer Simon Baumgarten hat noch einen bis 2018 gültigen Kontrakt. Der Vertrag von Teo Coric, dem zweiten Mann für die Position am Kreis beim TVB, läuft am Saisonende aus.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: