Handball-Bundesliga TVB Stuttgart muss sich mit Remis begnügen

Von red/dpa 

Michael Schweikardt vom TVB Stuttgart Foto: Pressefoto Baumann
Michael Schweikardt vom TVB Stuttgart Foto: Pressefoto Baumann

Nach einer zwischenzeitlichen Sieben-Tore-Führung reicht es für den TVB Stuttgart beim SC DHfK Leipzig am Ende nur zu einem 24:24-Unentschieden. Mit dem Punktgewinn können Michael Schweikardt und Co. dennoch leben.

Leipzig/Melsungen - Der TVB Stuttgart hat in der Handball-Bundesliga beim SC DHfK Leipzig ein 24:24-Remis erreicht und so einen weiteren Punkt im Kampf um den Klassenverbleib gut gemacht. Dabei wäre für das Team um Michael Schweikardt durchaus mehr möglich gewesen, lag man doch zwischenzeitlich mit gar sieben Toren in Führung.

Am Ende der Begegnung gab es bei den TVB-Spielern dennoch viele glückliche Gesichter. Der SC DHfK Leipzig dagegen hat wohl die letzte Chance auf eine Teilnahme am Europapokal verspielt. Bester Spieler im Team der Sachsen war Maximilian Janke mit sieben Treffern, für die Schwaben war Ex-Nationalspieler Michael Kraus mit neun Toren am erfolgreichsten.

Indes bleibt die MT Melsungen in der Handball-Bundesliga im Rennen um die Europapokalplätze. Gegen den Abstiegskandidaten TuS N-Lübbecke setzten sich die Hessen am Sonntag locker mit 27:16 (14:6) durch und festigten damit den siebten Platz. Erfolgreichster Melsunger war Michael Allendorf mit sieben Toren.

Lesen Sie jetzt