Nach langer Verletzungspause mit einer starken Vorstellung in Abwehr und Angriff: Frisch-Auf-Rückraumspieler Sebastian Heymann. Foto: Baumann

Nach turbulenten Tagen gelingt Frisch Auf Göppingen ein erfolgreicher Start in die neue Saison: Gegen den HBW Balingen-Weilstetten setzt sich der Handball-Bundesligist nach einer klaren Leistungssteigerung souverän durch.

Göppingen - Es sind unruhige Tage bei Handball-Bundesligist Frisch Auf Göppingen. Die Diskussionen um den neuen Hauptsponsor und die künftig damit verbundene blaue Grundfarbe auf den Heimtrikots hat allen Beteiligten viel Energie gekostet. Am Dienstag stand wieder das Sportliche im Vordergrund. Und da konnte die Mannschaft von Trainer Hartmut Mayerhoffer zum Saisonauftakt ein verdientes 28:23 (13:15) im Derby gegen den HBW Balingen-Weilstetten landen.

Zelenovic mit acht Toren

„Ich bin sehr, sehr stolz auf die Mannschaft, wir haben einen überragenden Kampf geliefert und eine sehr starke Abwehr gestellt“, sagte Mayerhoffer und lobte besonders einen Rückkehrer: Sebastian Heymann absolvierte ein Jahr nach seinem letzten Punktspieleinsatz seine erste Partie und warf vier Tore. „Er stand nach so langer Verletzungspause vorne und hinten in der Anfangsformation, das sagt schon alles. Ein Riesenkompliment an ihn“, sagte Mayerhoffer. Beste Göppinger Werfer waren Nemanja Zelenovic (8) und Marcel Schiller (6/3). Für den HBW traf Oddur Gretarsson (4/2) am besten.

Kastelic hält stark

Vor 673 Zuschauern in der EWS-Arena, in der es keine Proteste gab und der Chef des neuen Hauptsponsors mit Applaus begrüßt wurde, hatte Frisch Auf mit 10:7 in Führung gelegen, vergab danach Chancen und verlor den Spielfluss. Der HBW führte kurz nach der Pause mit 16:13, verlor danach aber komplett den Faden. Die Abwehr von Frisch Auf um Abwehrchef Jacob Bagersted, der seinen Vertrag bis 2023 verlängert hat, packte energisch zu. Vorne lief der Ball schnell durch die Reihen. Zudem hatte Frisch Auf vor allem durch den eingewechselten Urh Kastelic ein klares Plus im Tor.

HBW Samstag gegen TVB Stuttgart

Für Frisch Auf geht es schon am Donnerstag (19 Uhr) beim SC Magdeburg weiter, der HBW empfängt am Samstag (20.30 Uhr) den TVB Stuttgart zum nächsten Derby. „Da wollen wir nach nun 0:4 Punkten unbedingt unseren ersten Sieg landen“, sagte HBW-Kapitän Jona Schoch.

Aufstellungen

Frisch Auf Göppingen: Rebmann, Kastelic (ab 31. Minute); Neudeck, Theilinger (1 Tor), Kneule, Heymann (4), Bagersted (2), Ellebaek (3), Smarason (1) Schiller (6/3), Rentschler (2), Goller, Erifopoulos, Herrmann, Zelenovic (8), Kozina (1).

HBW Balingen-Weilstetten: Ruminsky (40. bis 48. und ab 54.), Jensen; Zobel (3), Lipovina (2), Kirveliavicius, Thomann (1/1), Nothurft, Wiederstein (2), Gretarsson (4/2), Diebel, Schoch (2), Zintel (2), Scott (2), Saueressig (1), Heinzelmann (3), Strosack (1).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: