Larissa Bürkle trifft 30 Sekunden vor dem Ende zum 31:31. Foto: Archiv Maximilian Hamm

Auswärts lassen die Handballerinnen des HC Schmiden/Oeffingen erneut viele Torchancen liegen – 31:31.

Die Enttäuschung ist ihm auch noch eine Stunde nach der Partie anzuhören gewesen. „Wenn du in dieser Liga nicht 60 Minuten alles investierst, kannst du gegen jeden Gegner verlieren“, sagt Steffen Irmer-Giffoni, der Trainer der Vorzeige-Handballerinnen des HC Schmiden/Oeffingen. Verloren hat sein Team am gestrigen späten Sonntagnachmittag in der Baden-Württemberg-Oberliga zwar nicht, das 31:31 bei der bis dato noch punktlosen Drittliga-Reserve der SG Kappelwindeck/Steinbach fühlt sich für den Coach aber wie eine Niederlage an. „Ich bin enttäuscht. Wir hatten uns alle mehr erhofft“, sagt der 49-Jährige.