Ein Pilot der spanischen Fluggesellschaft Vueling wollte versehentlich auf der Landebahn des Firmengeländes von Airbus landen. Foto: dpa

Die Maschine hatte sich bereits im Sinkflug befunden – dann machten Fluglotsen den Piloten gerade noch auf seinen Fehler aufmerksam. Er verwechselte nämlich das Airbus-Gelände mit Flughafen in Hamburg.

Hamburg - Ein Pilot der spanischen Fluggesellschaft Vueling hat beim Anflug auf Hamburg versehentlich Kurs auf die Landebahn des Firmengeländes von Airbus genommen. Die Maschine habe sich am Freitag bereits im Sinkflug befunden, teilte die Deutsche Flugsicherung am Dienstag mit.

Damit hätte der Pilot des Airbus A320 sein eigentliches Ziel - den Hamburg Airport im Stadtteil Fuhlsbüttel - um gut 15 Kilometer verfehlt. Fluglotsen hätten den Fehler jedoch umgehend bemerkt und den Piloten verständigt. Zuvor hatten mehrere Hamburger Medien über den Vorfall berichtet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: