Symbolbild Foto: AP

Eine Frau hat in Hamburg einen Mann vor eine S-Bahn gestoßen. Der Mann überlebte.

Hamburg - Eine 45 Jahre alte Frau hat in Hamburg einen Mann vor eine einfahrende S-Bahn gestoßen. Das 44-jährige Opfer rollte sich im Gleisbett geistesgegenwärtig zur Seite und überlebte. Der Mann kam mit Knochenbrüchen und einer Lungenverletzung ins Krankenhaus, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Die Frau flüchtete, wurde aber noch im Bahnhof gefasst. Sie räumte die Tat in einer Vernehmung ein, wollte den Mann aber nach ihrer Aussage nicht umbringen. Nach den Bildern der Überwachungskamera und Zeugenaussagen waren beide wohl betrunken und hatten Streit. Die Tat ereignete sich kurz vor Mitternacht. Die Polizei hat bisher keine Hinweise auf eine engere Vorbeziehung der beiden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: