Ein 21-jähriger Blinder stützte auf die Stadtbahngleise. (Symbolbild) Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Ein blinder Mann verliert an der Haltestelle Rotebühlplatz das Gleichgewicht und fällt auf die Gleise. Ein aufmerksamer Stadtbahnfahrer kann Schlimmeres verhindern.

Stuttgart-Mitte - Ein blinder Mann ist am Donnerstagnachmittag an der Stadtbahnhaltestelle Rotebühlplatz auf die Gleise gestürzt und schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, tastete sich der 21-Jährige mithilfe seines Blindenstocks gegen 17 Uhr an den Leitlinien des Bahnsteigs entlang. Dabei verlor er offenbar das Gleichgewicht und fiel auf die Gleise.

Der Stadtbahnfahrer der Linie U34, die gerade in Richtung Südheimer Platz einfuhr, konnte durch eine Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß verhindern. Ein 19-jähriger und ein 22-jähriger Passant begaben sich sogleich auf die Gleise und halfen dem verletzten Mann zurück auf den Bahnsteig. Die Männer leisteten erste Hilfe bis die Rettungskräfte eintrafen. Diese versorgten den 21-Jährigen und brachten ihn ins Krankenhaus. Der Stadtbahnfahrer erlitt durch den Vorfall einen Schock.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: