Der Autofahrer wird bei dem Streit verletzt. Der Schaden am Auto beträgt etwa 2000 Euro (Symbolbild). Foto: Phillip Weingand / STZN

Am Mittwochnachmittag kommt es in Stuttgart-Ost zum Streit zwischen zwei Verkehrsteilnehmern. Dabei attackiert ein Rollerfahrer einen Autofahrer und schlägt ihm ins Gesicht. Die Polizei sucht Zeugen.

Stuttgart - Am Mittwochnachmittag ist es auf der Hackstraße in Stuttgart-Ost zu einem heftigen Streit zwischen einem bislang unbekannten Rollerfahrer und einem Autofahrer gekommen.

Wie die Polizei berichtet, ging es bei dem Streit um die jeweilige Fahrweise des Anderen. Gegen 17 Uhr standen der Rollerfahrer und der 56-jährige Fahrer eines Pkw nahe der Stadtbahnhaltestelle Raitelsberg in Richtung Innenstadt, als der Rollerfahrer zunächst gegen das Dach und die Seitenscheibe des Autos schlug.

Daraufhin öffnete der Autofahrer das Fenster, um den Rollerfahrer zur Rede zu stellen, der ihn aber durchs offene Fenster angriff. Anschließend schlug der Unbekannte den Lenker gegen das Auto. Als der 56-Jährige ausstieg, stieg auch der Rollerfahrer ab, nahm seinen Helm ab und schlug dem Autofahrer ins Gesicht. Letztlich stieg der Unbekannte wieder auf seinen Roller und fuhr davon.

Zeugen gesucht

Der Autofahrer erstattete Anzeige. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls. Laut dem 56-Jährigen soll der Rollerfahrer etwa 30 Jahre alt und ca. 1,75m groß sein. Er hatte eine kräftige Figur, ein südländisches Aussehen, dunkle kurze Haare sowie einen Oberlippen- und Kinnbart. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Steppweste, ein weißes Shirt sowie einen weiß-roten Helm. Der weiße Roller hat schwarze Karosserieteile.

Der 56-Jährige erlitt leichte Verletzungen, der Schaden am Auto beträgt nach ersten Schätzungen rund 2.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier 5 Ostendstraße unter der Telefonnummer 0711/8990 3500 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: