Moderator Jan Böhmermann gehört zu den Opfern des Hackerangriffs. Foto: dpa

Nicht nur zahlreiche deutsche Politiker sind Opfer eines Hackerangriffs geworden. Auch die Daten einiger Prominenter wie Jan Böhmermann, Til Schweiger oder Oliver Welke wurden veröffentlicht.

Stuttgart - Bislang unbekannte Hacker haben zahlreiche sensible Daten wie Wohnungsadressen, Telefonnummern, Rechnungs- und Kreditkarteninformationen im Internet öffentlich zugänglich gemacht. Betroffen von dem Angriff sind nicht nur deutsche Politiker und offenbar Bundeskanzlerin Angela Merkel, sondern auch Prominente. Zu den Betroffenen zählen unter anderem Schauspieler Til Schweiger, die Satiriker Jan Böhmermann, Oliver Welke und Christian Ehring, die Youtuber LeFloid und Gronkh, die Rapper Casper und Sido sowie die Gruppe K.I.Z.

Lesen Sie auch: Hackerangriff – Bundestagsabgeordnete aus dem Südwesten massiv betroffen

Twitteraccount noch aktiv

Wer hinter dem Hackerangriff steckt, ist derzeit noch nicht bekannt. Sprecher des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV) sagten der Nachrichtenagentur AFP am Freitag, die Behörden seien mit dem Vorgang befasst.

Über einen Twitteraccount, der rund 18.000 Follower hat, wurden vom 1. bis 28. Dezember, in Form eines Adventskalenders, die Links zu den Datenpaketen geteilt. Der RBB berichtete zuerst über das Datenleck, von dem alle im Bundestag vertretenen Parteien betroffen sind – mit Ausnahme der AfD.

Die sensiblen Daten sind derzeit noch erreichbar, das Twitterkonto, das sie verbreitet hat, wurde am Freitagmittag gesperrt (Stand: 4. Januar 2019, 13 Uhr). Ein Blog, über den die Daten ebenfalls einsehbar waren, wurde inzwischen gelöscht. Von den betroffenen Prominenten gab es auf den jeweiligen Social-Media-Profilen bislang keine Reaktionen auf den Angriff.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: