Für die Polizei steht fest, dass es Brandstiftung war. (Symbolbild) Foto: picture alliance / Patrick Seege/Patrick Seeger

Die Polizei stuft einen Brand im Kreis Heilbronn als Brandstiftung ein und schließt auch Zusammenhänge zu anderen Bränden nicht aus. Für Hinweise haben die Beamten jetzt eine Belohnung ausgelobt.

Gundelsheim - Die Ursache für den jüngsten Brand in Gundeslheim (Landkreis Heilbronn) war laut Polizei Brandstiftung. Dies hätten Ermittlungen der Polizei in Heilbronn und des Landeskriminalamts ergeben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Heilbronn am Dienstag mit.

Einen Zusammenhang des letzten Brandes mit der Serie in Gundelsheim in den vergangenen Wochen könne derzeit „weder dementiert noch belegt werden“, so die Ermittler. Die Polizei suche weiter nach Zeugen, hierfür wurde eine Belohung von 4000 Euro ausgelobt.

Das Nebengebäude einer Gaststätte in Gundelsheim war am 26. August in Feuer geraten und ein Schaden von rund 50 000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand. Zuvor war es bereits zu weiteren Bränden in und um Gundelsheim gekommen. Die Polizei prüft den Verdacht, dass ein Brandstifter am Werk war.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: