Günther Oettingern kann sich vorstellen, noch einmal zu heiraten. Foto: dpa

Vor elf Jahren stellte EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger seine Partnerin Friederike Beyer der Öffentlichkeit vor. Nun denken die beiden über eine Hochzeit nach.

München - EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger (65) kann sich vorstellen, noch einmal zu heiraten. „Friederike und ich denken darüber nach, ob aus unserer tiefen Verbindung auch eine Ehe werden kann“, sagte der CDU-Politiker dem Magazin „Bunte“. Für Oettinger wäre es die zweite Ehe. Der ehemalige Ministerpräsident von Baden-Württemberg hatte sich 2007 nach 13 Jahren Ehe von seiner Frau Inken getrennt. Ein Jahr später stellte er seine neue Partnerin Friederike Beyer der Öffentlichkeit vor.

Lesen Sie auch: Kann sich Günther Oettinger das Präsidentenamt vorstellen?

Über die Beziehung zu seiner Ex-Frau sagte Oettinger dem Magazin: „Wir verstehen uns gut und haben einen wunderbaren Sohn.“ Er sehe diese Ehe „nicht als Scheitern an“.

Die neue EU-Kommission, der Oettinger nicht mehr angehören wird, startet am 1. November. Kürzlich war bekanntgeworden, dass er sich als Wirtschafts- und Politikberater selbstständig machen will.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: