Ein Zahnarzt soll mehreren Menschen aus reiner Profitgier Zähne gezogen haben (Symbolbild). Foto: dpa

Nach jahrelangen Ermittlungen hat die Staatsanwaltschaft Pforzheim Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung gegen einen Pforzheimer Zahnarzt erhoben – in 33 Fällen.

Pforzheim - Nach jahrelangen Ermittlungen hat die Staatsanwaltschaft Pforzheim Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung gegen einen Pforzheimer Zahnarzt erhoben.

Wie ein Behördensprecher sagte, soll der Mann Patienten ohne Not und aus Profitgier Zähne gezogen haben, um sie später unter anderem durch teure Implantate zu ersetzen. Zuvor hatte die „Pforzheimer Zeitung“ über die Anklage berichtet.

Dem 51 Jahre alten Mediziner wird gefährliche Körperverletzung in 33 Fällen vorgeworfen. Einen Verhandlungstermin gibt es noch nicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: