Foto: AP

Gleich mehrere Lastwagen sind am Dienstag an einem Stauende auf der A8 aufeinander aufgefahren. Verletzt wurde niemand, 150.000 Euro Schaden.

Stuttgart - Mehrere Lastwagen sind am Dienstag an einem Stauende auf der Autobahn A8 aufeinander aufgefahren. Wie die Polizei mitteilte, hatten die Fahrzeuge an der Einfahrt zu einem Tunnel bei Gruibingen (Landkreis Göppingen) abbremsen müssen. Dabei schob ein Lastwagen einen anderen Lkw auf einen dritten Transporter.

„Durch den Aufprall wurde der dritte Sattelzug auch noch nach links abgeknickt, wodurch er mit einem auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Pkw kollidierte“, teilten die Beamten mit. Ein Kleintransporter fuhr ebenfalls auf eines der Fahrzeuge auf. Die A8 musste kurzzeitig voll gesperrt werden, in beiden Fahrtrichtungen sowie auf den Umgehungsstrecken bildeten sich lange Staus. Der Schaden beträgt nach Polizeiangaben rund 150.000 Euro, verletzt wurde niemand.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: