Bundestrainer Joachim Löw darf als Wahlmann über den neue Bundespräsidenten abstimmen. Foto: dpa

Die Grünen im baden-württembergischen Landtag haben Bundestrainer Joachim Löw als Wahlmann nominiert. Er soll mit über Gaucks Nachfolger als Bundespräsident entscheiden.

Stuttgart - Fußball-Bundestrainer Joachim Löw darf als Wahlmann mit über den neuen Bundespräsidenten abstimmen. Die Grünen im baden-württembergischen Landtag schicken Löw zur Wahl des Nachfolgers von Joachim Gauck nach Berlin.

Die Bundesversammlung soll am 12. Februar das neue Staatsoberhaupt wählen. Sie besteht zur einen Hälfte aus den Mitgliedern des Bundestages und zur anderen Hälfte aus Abgesandten der Länderparlamente, darunter auch eine Reihe von Prominenten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: