Laut Polizei hatten Mitarbeiter des Autohauses den Brand gegen 12.30 Uhr bemerkt und sofort die Feuerwehr alarmiert. Foto: 7aktuell.de/Nils Reeh

Am Freitag kommt es vermutlich durch Selbstentzündung eines ausgelaufenen Bremsenreinigers zu einem Feuer in einem Ludwigsburger Autohaus. Die Feuerwehr rückt mit einem Großaufgebot aus – und kann den Brand schnell löschen.

Stuttgart - Wie die Polizei berichtet, kam es mutmaßlich durch Selbstentzündung von ausgelaufenem Bremsenreiniger zu einem Brand im Lagerraum eines Autohauses in der Schwieberdinger Straße in Ludwigsburg. Die gerufene Feuerwehr konnte den Brand am Freitagnachmittag schnell löschen.

Laut Polizei hatten Mitarbeiter des Autohauses den Brand gegen 12.30 Uhr bemerkt und sofort die Feuerwehr alarmiert, die mit 34 Einsatzkräften und acht Fahrzeugen vor Ort war. Alle Mitarbeiter konnten das Gebäude unverletzt verlassen. Die Feuerwehr lüftete das Gebäude – die Mitarbeiter konnten ihre Arbeit gegen 13.30 Uhr wieder aufnehmen. Wie die Polizei mitteilt, beläuft sich der Schaden auf schätzungsweise 20 000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: