Zwei, die beim VfB schon eine ganze Weile vermisst werden: Borna Sosa (links) und Daniel Didavi Foto: Baumann

Die Mannschaft des VfB Stuttgart stellt sich für das Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen Hertha BSC fast von alleine aus. Denn es könnte bei der Partie am 15. Spieltag in der Fußball-Bundesliga fast ein Dutzend Spieler fehlen.

Stuttgart - Der Trainer Markus Weinzierl ist nicht zu beneiden. Die Liste der Ausfälle beim abstiegsbedrohten VfB Stuttgart ist zuletzt immer länger geworden, die Mannschaft stellt sich für das Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen Hertha BSC fast von alleine aus. Denn es könnte für die Partie am 15. Spieltag in der Fußball-Bundesliga fast ein Dutzend Spieler nicht zur Verfügung stehen, wenn sich nicht der eine oder andere Profi aus dem Lazarett noch einsatzfähig meldet.

Aus den Fehlenden lässt sich ein Team zusammenbasteln, das so durchaus in der Bundesliga auflaufen könnte – siehe unsere Bildergalerie zur Ausfall-Elf des VfB.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: