Eine Seitenstütze des Abschleppwagens hatte die Autos in der Stuttgarter Innenstadt aufeinander geschoben. Foto: 7aktuell.de/Sven Adomat

In der Nacht auf Samstag hat die Polizei in der Stuttgarter Innenstadt etwa 50 Autos abschleppen lassen. Während eines Unfalls bei der Abschlepp-Aktion wurden drei Fußgänger verletzt.

Stuttgart - Ein Abschleppwagen hat in der Stuttgarter Innenstadt einen Unfall mit drei Leichtverletzten verursacht. Der 25 Jahre alte Fahrer des Wagens hatte in der Nacht auf Samstag in der Katharinenstraße ein falsch parkendes Auto abschleppen wollen, teilte die Polizei am Samstag mit.

Nach dem Aufladen des Autos vergaß er die Seitenstützen einzufahren, die den Abschleppwagen beim Beladen stabilisieren. Als er anschließend losfuhr, blieb er an einem parkenden Auto hängen und schob vier parkende Autos aufeinander. Drei Fußgänger befanden sich zu diesem Zeitpunkt zwischen den Autos und wurden leicht verletzt. Der Schaden betrug nach Angaben der Polizei 20.000 Euro.

Die Polizei hatte in der Nacht zum Samstag bei einer großen Abschlepp-Aktion in der Innenstadt knapp 50 Fahrzeuge abschleppen lassen. Die Beamten konzentrierten sich dabei vor allem auf Autos, die in Brandschutz- und Fußgängerzonen sowie unberechtigt auf Behindertenparkplätzen abgestellt waren. Der Einsatz dauerte von Freitag um 20 Uhr bis Samstag um 2 Uhr.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: