Zu dem Brand im Bürgerzentrum war es im März dieses Jahres gekommen. Foto: 7aktuell.de/Karsten Schmalz

Das Landgericht Stuttgart hat gegen einen 22-Jährigen Anklage erhoben. Der Grund: Er soll für den Großbrand im Bürgerzentrum in Waiblingen im März dieses Jahres verantwortlich sein.

Waiblingen - Nach einem Großbrand im Bürgerzentrum in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) Ende März hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart Anklage gegen einen 22-Jährigen erhoben. Der junge Mann war am Tag nach dem Brand festgenommen worden und hat zugegeben, einen Papiercontainer an der Außenwand des Gebäudes angezündet zu haben. Das Feuer griff auf das Bürgerzentrum über, es entstand ein Schaden von rund 1,5 Millionen Euro. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart erhob beim Landgericht Stuttgart Anklage wegen schwerer Brandstiftung und Sachbeschädigung, wie die Behörde am Montag mitteilte. Man gehe davon aus, dass der 22-Jährige vermindert schuldfähig ist.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: