In der Nacht hat es in Filderstadt-Sielmingen einen Großbrand gegeben. Foto: 7aktuell.de/Daniel Jüptner

Bei einem Großbrand in einer Gärtnerei in Filderstadt ist ein Millionenschaden entstanden. Die Löscharbeiten werden bis in den Vormittag andauern. Mehrere benachbarte Gebäude mussten evakuiert werden.

Filderstadt - In der Nacht zum Montag ist in einer Gärtnerei in Filderstadt-Sielmingen (Kreis Esslingen) ein Feuer ausgebrochen, bei dem nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von etwa einer Million Euro entstanden ist.

Gegen 2.45 Uhr hatten mehrere Notrufe die Leitstellen von Feuerwehr und Polizei erreicht. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte stand die Gärtnerei bereits in Flammen, und die Flammen griffen auf das angrenzende Wohngebäude über. Die Feuerwehr, die Polizei und der Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Mehrere benachbarte Gebäude wurden evakuiert und die Bewohner an einer Sammelstelle vom Rettungsdienst betreut. Es wurde niemand verletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Die Reutlinger Straße musste während den Löscharbeiten voll gesperrt werden. Am frühen Morgen gegen fünf Uhr war das Feuer unter Kontrolle, die Löscharbeiten dauern jedoch noch bis in den Vormittag an. Die Reutlinger Straße ist weiterhin gesperrt, eine örtliche Umleitung ist eingerichtet. Der Gärtnereiverkaufsraum, sowie etliche Gewächshäuser und das Wohnhaus wurden stark in Mitleidenschaft gezogen. Das Wohnhaus ist unbewohnbar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: