Sechs Gewächshäuser sind komplett abgebrannt. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Am Dienstabend bricht in einer Gärtnerei in Burgstetten ein Feuer aus. Die Feuerwehr rück mit einem Großaufgebot vor Ort an, viele Gebäude brennen aber komplett ab.

Burgstetten - Am Dienstagabend ist in einer Gärtnerei im Nelkenweg in Burgstetten (Rems-Murr-Kreis) ein Feuer ausgebrochen. Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr wurden gegen 19 Uhr alarmiert und rückten aus.

Nach Angaben der Polizei sind durch das Feuer sechs Gewächshäuser komplett abgebrannt. Zwei Wohnhäuser konnten durch Löscheinsatz vor den Flammen gerettet werden, allerdings wurde eines der Häuser durch Rauch und Löschwasser beschädigt. Das teilte die Polizei am Mittwochmorgen mit. Gegen 21.30 Uhr war der Brand gelöscht.

Polizei geht von technischem Defekt aus

Nach gegenwärtigem Stand der Ermittlung geht die Polizei als Brandursache von einem technischen Defekt einer Hackschnitzelheizung aus. Verletzte wurde niemand. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 100.000 bis 250.000 Euro Schaden

Die Feuerwehren Backnang und Erbstetten waren mit acht Fahrzeugen und 47 Kräften vor Ort. Zudem waren ein Notarzt und mehrere DRK-Rettungswagen im Einsatz. Durch eine meterhohe schwarze Rauchsäule war der Brand auch aus großer Entfernung noch zu sehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: