Thomas de Mazière war bisher Bundesinnenminister. Foto: Getty Images Europe

Der bisherige Innenminister Thomas de Maizière gehört der nächsten Bundesregierung nicht mehr an. Das sagte der CDU-Politiker am Mittwoch nach Abschluss der Koalitionsgespräche von Union und SPD in Berlin.

Berlin - Der bisherige Bundesinnenminister Thomas de Mazière (CDU) wird einem künftigen schwarz-roten Kabinett nicht mehr angehören. Das kündigte der Minister am Mittwoch in Berlin an. Als künftiger Innenminister ist CSU-Chef Horst Seehofer im Gespräch.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: