Seit Donnerstag gebe es für die gesamte Einrichtung ein Ausgangs- und Besuchsverbot. (Symbolbild) Foto: dpa/Oliver Berg

In einem Stuttgarter Altenheim ist es erneut zu einem größeren Corona-Ausbruch gekommen. Im Haus St. Monika seien zwei Bewohnerinen verstorben, hieß es am Freitag. 43 Bewohner und 19 Mitarbeiter seien inzwischen mit dem Coronavirus infiziert.

Stuttgart - Erneut ist es in einem Stuttgarter Altenheim zu einem größeren Corona-Ausbruch gekommen. Im Haus St. Monika seien zwei Bewohnerinen verstorben, teilte der Caritasverband am Freitag mit. 43 Bewohner und 19 Mitarbeiter seien inzwischen mit dem Coronavirus infiziert. Die betroffenen Stockwerke seien unter Quarantäne gestellt worden.

Seit Donnerstag gebe es für die gesamte Einrichtung ein Ausgangs- und Besuchsverbot. St. Monika ist den Angaben zufolge mit 226 Pflegeplätzen das größte Pflegeheim in Stuttgart. Wie in allen Einrichtungen würden auch hier strengste Hygienevorschriften gelten. Wie das Virus ins Haus gelangen konnte, sei unbekannt.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: