Gregor Gysi hat in der Coronakrise abgespeckt. Foto: dpa/Angelika Warmuth

Gregor Gysi feiert am Samstag seinen 73. Geburtstag. Jedoch hat der Linken-Politiker jetzt schon Grund zur Freude. In der Coronakrise verlor Gysi rund 14 Kilogramm.

Berlin - Der Linken-Politiker Gregor Gysi hat in der Coronakrise stark abgenommen. „Während des ersten Lockdowns im April habe ich angefangen, anders zu essen, habe nur gefrühstückt, das Mittagessen weggelassen“, sagte Gysi der Illustrierten „Super Illu“ laut Vorabmeldung vom Mittwoch. „Und abends gab’s möglichst wenig Kohlenhydrate.“

Am Samstag feiert Gysi Geburtstag

„So habe ich von 78 Kilo auf 64/65 Kilo abgespeckt und - das Wichtigste - das Gewicht bis jetzt erfolgreich gehalten.“ Mehr wolle er nicht mehr abnehmen, sagte der 1,64 Meter große Politiker, er habe jetzt sein Idealgewicht. Für seine Fitness fahre er während des Corona-Lockdowns unter anderem Rad - per Hometrainer in seiner Wohnung.

Gysi wird am Samstag 73 Jahre alt. Seinen Geburtstag begeht er den Angaben zufolge in aller Stille allein zu Hause, die übliche Feier falle aus. „Aber das ist ja nicht so wichtig“, sagte der frühere Fraktionschef der Linken. „Wichtig ist, dass wir die Pandemie gemeinsam schnell überwinden.“

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.