David Beckham (l.) mit seiner Frau Victoria und Sohn Brooklyn bei den "GQ Men Of The Year Awards" Foto: imago images / PA Images

Ein Starauflauf, der seinesgleichen sucht: Bei der Verleihung der "GQ Men Of The Year Awards" waren unzählige hochkarätige Stars dabei.

Am Dienstagabend wurden in London die "GQ Men of The Year Awards 2019" verliehen. Dass bei einem derart hochkarätigen Event auch viele Promis auftauchen würden, war zu erwarten. Die Gästeliste las sich in diesem Jahr allerdings wie ein Who's Who des Showbusiness - und das nicht nur dank namhafter Preisträger.

Alles über David Beckham erfahren Sie in seiner Autobiografie "Beckham"

Von Legenden und Ikonen

Unter diesen befand sich auch der mit dem "Editor's Special Award" ausgezeichnete David Beckham (44), der zusammen mit seiner Frau Victoria (45) und seinem ältesten Sohn Brooklyn (20) über den roten Teppich Schritt. Ebenfalls anwesend: die als Schauspielerin des Jahres auserwählte Nicole Kidman (52), Schauspieler des Jahres Taron Egerton (29), der zum stylishsten Mann ernannte Richard Madden (33) und Kylie Minogue (51), die nun offiziell als "Icon" gilt. Sir Ian McKellen (80) bekam Legendenstatus verliehen und Iggy Pop (72, "Free") wurde für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Die Liste der Stars ist da aber noch lange nicht zu Ende. Teils als Gäste, teils als Laudatoren und teils als weitere Preisträger waren unter anderem auch Rita Ora, Winnie Harlow, Elle Fanning, Stormzy ("Cold"), Guy Ritchie, Debbie Harry, Sir Patrick Stewart, Charli XCX, Tom Jones, James Blunt, Sam Smith und Supermodel Naomi Campbell erschienen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: