Novak Djokovic (links) setzt in Wimbledon auf Goran Ivanisevic. Foto: Getty Images

Kurz vor seinem Auftakt-Match in Wimbledon überrascht Titelverteidiger Novak Djokovic mit einer spektakulären Personalie: Mit Goran Ivanisevic verstärkt der Sieger von 2001 das Trainerteam des Serben.

London - Der Serbe Novak Djokovic baut bei seiner Titelverteidigung in Wimbledon auf die Ratschläge des früheren Champions Goran Ivanisevic. „Es ist ziemlich ungewöhnlich, er rief mich vor ein paar Tagen an. Ich war ein wenig überrascht“, sagte der Kroate. Ivanisevic hatte 2001 als bislang einziger Wildcard-Inhaber auf dem heiligen Rasen den Titel gewonnen und nannte das Engagement beim Weltranglistenersten „eine große Anerkennung“.

Lesen Sie hier: Alles, was Sie zum Tennisklassiker in London wissen müssen

„Ich bin heute Morgen zum ersten Training angekommen, das gut verlaufen ist“, sagte der frühere Serve-and-Volley-Spezialist Ivanisevic am Sonntag. Djokovic, der bislang vor allem durch starkes Grundlinienspiel überzeugt hatte, habe zwar gewollt, „dass ich früher komme, aber ich hatte zuvor ein Seniorenturnier in Schweden absolviert“, erzählte der 47-Jährige weiter.

Allerdings könne er aufgrund von Verpflichtungen nur in der ersten Woche bei Djokovic in Wimbledon bleiben, erklärte er. Ivanisevic hofft aber, „dass unsere Zusammenarbeit fortgesetzt wird“. Djokovic startet seine Jagd nach dem fünften Titel im Rasen-Mekka am Montag gegen Philipp Kohlschreiber (Augsburg).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: