Auf Höhe Gondelsheim geriet der 39-Jährige auf gerader Strecke in den Gegenverkehr – warum, ist unklar. Foto: 7aktuell.de/Aaron Klewer

Ein 39-jähriger Autofahrer kracht bei Gondelsheim frontal in den Gegenverkehr. Der Mann kann nur noch tot geborgen werden.

Gondelsheim - Ein 39-jähriger Autofahrer ist in der Nacht zum Montag bei einem Unfall bei Gondelsheim (Enzkreis) ums Leben gekommen.

Wie die Polizei meldet, war der Mann gegen 1.30 Uhr mit seinem Ford Ka von Bretten kommend auf der Bundesstraße 35 in Richtung Bruchsal unterwegs. Auf Höhe Gondelsheim geriet er auf gerader Strecke in den Gegenverkehr – warum, ist unklar. Er prallte frontal mit dem VW Tiguan eines 50-Jährigen zusammen und kollidierte zudem noch mit dem Honda Civic eines 32-Jährigen.

Der Unfallverursacher wurde in seinem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite ihn aus dem völlig demolierten Auto. Ein Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Fahrer des VW wurde schwer, der Fahrer des Honda leicht verletzt. Ein Ersthelfer musste ebenfalls im Krankenhaus behandelt werden. Er hatte versucht, den Unfallverursacher aus seinem Auto zu befreien und sich dabei verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt 40.000 Euro. Die Bundesstraße musste für die Bergungsarbeiten komplett gesperrt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: