Goethe-Gymnasium Ludwigsburg Fehlarm: Schule wird evakuiert

Von pel 

Wegen eines Fehlalarmes ist das Goethe-Gymnasium in Ludwigsburg evakuiert worden. Foto: factum/Granville
Wegen eines Fehlalarmes ist das Goethe-Gymnasium in Ludwigsburg evakuiert worden. Foto: factum/Granville

Große Aufregung im Goethe-Gymnasium in Ludwigsburg: Wegen eines Feueralarmes werden 200 Schüler aus dem Gebäude gebracht. Doch es erweist sich als Irrtum – die Ursache ist kurios.

Ludwigsburg - Große Aufregung am Donnerstagnachmittag am Goethegymnasium in Ludwigsburg: Die Alarmglocken schrillen, Schüler berichten von Rauchwolken. Kurz darauf scheint sich der Verdacht eines größeren Feuers zu bestätigen: Denn es sind 200 Schüler und Lehrer von der Feuerwehr ins Freie geführt worden. Zunächst hieß es, es sei ein Feuer in der erst für 20 Millionen Euro teuer renovierten Schule ausgebrochen. Schnell stellte sich die Aktion allerdings als Fehlalarm heraus. Der Unterricht konnte fortgesetzt werden.

Handwerker wirbeln Staub auf

Was war die Ursache: Laut Polizei hatten wohl Handwerker gegen 13.40 Uhr versehentlich den Feueralarm ausgelöst. Die Ursache ist so banal wie kurios: Starker Staub oder Vibrationen hätten der Anlage vermutlich vor gegaukelt, dass ein Feuer ausgebrochen, so eine Polizeisprecherin. Dies könnte als Folge der Handwerkerarbeiten der Fall gewesen sein. Kurz vor 14 Uhr konnten die Schüler und Lehrer wieder zurück in das Gebäude.

Lesen Sie jetzt