Die Polizei erwischte den Räuber nach seinem zweiten Beutezug. (Symbolbild) Foto: ZB

Er bekam nicht genug – und suchte sich auch noch die falsche Tankstelle aus. Ein Räuber hat sich am Samstagabend gleich mehrfach in Göppingen versucht. Von Erfolg war seine Tour aber nicht gekrönt.

Göppingen - Bei diesem Räuber ging einiges schief. Am Samstagabend bedrohte ein Mann in der Klinik Göppingen gegen 23.40 Uhr zwei Besucher mit einer Waffe. Zuvor hatte er den 81 und 56 Jahren alten Gästen den Weg zu einer Krankenstation erklärt. Da die beiden jedoch keine Wertsachen bei sich hatten, flüchtete der Täter ohne Beute.

Offenbar hatte er aber noch nicht genug. Wie die Polizei berichtet, überfiel er gegen 0.30 Uhr eine Tankstelle in der Heininger Straße. Dort bekam er eine kleine Menge Bargeld und machte sich davon. Sein Pech: In dem Laden war zum Tatzeitpunkt aber ein Polizeibeamter außer Dienst. Dieser nahm unauffällig die Verfolgung auf und verständigte die Kollegen. Wenig später konnte der bewaffnete und leicht angetrunken Mann festgenommen werden.

Der Mann ist der Polizei bekannt. Der 22-Jährige wird dem Haftrichter am Montag wegen den beiden Überfällen vorgeführt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: