Die Polizei hat eine große Menge an Waffen in einer Göppinger Wohnung gefunden. Foto: dpa/Roland Weihrauch

Gewehre, Pistolen, Revolver, Luftgewehre, Schreckschusspistolen, Jagdmesser und größere Mengen Munition – das alles haben Polizisten in einer Göppinger Wohnung gefunden.

Göppingen - Die Polizei hat fast zwei Dutzend Schuss- und Stichwaffen aus der Wohnung eines Göppingers beschlagnahmt. Zwar besitzt der 53-Jährige eine Waffenbesitzkarte, eingetragen waren darin jedoch nur acht Schusswaffen. Stattdessen fanden die Ermittler in seiner Wohnung elf Gewehre, drei Pistolen und Revolver, zwei Luftgewehre, drei Schreckschusspistolen, vier Jagdmesser und größere Mengen Munition.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, waren die Ermittler durch einen Bekannten der Lebensgefährtin des 53-Jährigen auf dessen Spur gebracht worden.

Die Frau hatte dem Bekannten berichtet, dass ihr Lebensgefährte sie geschlagen habe. Der Bekannte rief die Polizei, die in der Wohnung des Verdächtigen am Samstagabend die leicht verletzte Lebensgefährtin und die Waffen fand. Auf den 53-Jährigen wartet nun ein Strafverfahren. Wozu er die Waffen hortete, war zunächst unklar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: