Am Montagabend hat sich bei Göppingen ein schwerer Unfall ereignet. Foto: SDMG/SDMG / Woelfl

Am Montagabend sind zwei 20-Jährige bei einem Unfall bei Göppingen schwer verletzt worden. Der Fahrer besitzt laut Polizei keine Fahrerlaubnis.

Göppingen - Ein 20-jähriger Autofahrer ohne Fahrerlaubnis und sein gleichaltriger Beifahrer sind bei einem Unfall am Montagabend bei Göppingen schwer verletzt worden. Ursache für den Unfall war nach ersten Ermittlungen der Polizei eine zu hohe Geschwindigkeit.

Der Fahrer kam gegen 19.30 Uhr auf der B10 in Richtung Ulm von der Fahrbahn ab und krachte in die Leitplanke, wie die Polizei mitteilte. Durch den Aufprall wurde das Auto nach rechts geschleudert und landete zwischen Büschen und Bäumen. Die Rettungskräfte mussten laut Polizeiangaben „mehrere Bäume“ fällen, um das Auto zu bergen.

Beide Insassen wurden bei dem Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass das Fahrzeug eigentlich dem Beifahrer gehörte. Der Fahrer besaß keine Fahrerlaubnis.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: