Glück und Pech liegen bei der Ziehung der Lottozahlen nahe beieinander. Foto: dpa

Ein kanadisches Paar gewinnt durch Zufall eine hohe Lottosumme. Doch nicht alle Fälle gingen in der Vergangenheit so vorteilhaft aus. Zwischen Glückspilz und Pechvogel liegt oft nicht viel.

Montreal/Stuttgart - Das Referat ihres Enkels hat einem Paar aus Montreal unverhofft eine Million kanadische Dollar eingebracht. In einem für die Arbeit ausgeliehenen Buch befand sich ein Lottoschein, der nur noch kurz eingelöst werden konnte. Die Zahlen brachten Nicole Pedneault und Roger Larocque einen satten Gewinn von umgerechnet mehr als 660 000 Euro. Geschichten wie diese sind nicht selten. Wir haben die kuriosesten Lotto-Fälle gesammelt.

Doppelter Glückspilz

Ein Mann aus Winnipeg glaubt wohl nicht mehr an Wahrscheinlichkeiten. Dem 28-Jährigem ist es gleich zwei Mal gelungen, im Lotto zu gewinnen – und das innerhalb von nur fünf Monaten. Insgesamt brachten ihm die Lose 3,5 Millionen kanadische Dollar ein.

Lotto-Panne im ZDF

Eine Lotto-Panne im ZDF verärgerte 2014 die Fernsehzuschauer. Weil zwei Kugeln mit den Ziffern 46 und 47 nicht in die Trommel rollten, musste die Ziehung wiederholt werden. Alle die sich bei der ersten Ziehung schon gefreut hatten, gingen leer aus.

Mit drei Richtigen zum großen Gewinn

Aus erwarteten 10 Euro Gewinn wurden für einen Mannheimer eine Million. Dies gelang dem Mann dank einer Sonderauslosung mit nur drei richtigen Zahlen.

Frist verstrichen

Frist verstrichen, Gewinn futsch: Die Suche nach dem Besitzer von 1,15 Millionen Euro blieb 2014 erfolglos. Der Tipper aus Bad Saulgau hatte sich wochenlang nicht gemeldet, so landete das Geld schließlich im Topf für Sonderauslosungen.

Wo ist der Millionär?

Der Gang zur Lottozentrale liegt noch vor einem unbekannten Gewinner aus dem Raum Reutlingen. Seit dem 1. April 2017 warten 11,3 Millionen Euro auf ihn. So viel Zeit sollte sich der Spieler nicht mehr lassen. Meldet sich bis Ende 2020 niemand, fließt der Millionengewinn in einen Topf für Sonderverlosungen.

Knapp daneben

Drei Tipper aus dem Südwesten sind knapp am 90-Millionen-Jackpot vorbeigeschrammt. Ihnen fehlte nur die zweite Zusatzzahl zum Glück. So durften sich die Spieler über jeweils 853.000 Euro freuen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: