Nach dem Unfall kam es zu einem langen Stau auf der A81. Foto: Andreas Rosar/Fotoagentur-Stuttgart

Im morgendlichen Berufsverkehr auf der A81 bei Mundelsheim war am Mittwoch jede Menge Geduld von Nöten. Nach einem Glätteunfall hatte ein Lkw einen Reifenschaden und blockierte die rechte Spur.

A81/Mundelsheim - Eine 27 Jahre alte Opel-Fahrerin hat am Mittwochmorgen auf der A81 bei Mundelsheim (Kreis Ludwigsburg) in Fahrtrichtung Würzburg einen Glätteunfall verursacht, bei dem sie mit ihrem Fahrzeug gegen einen Lkw krachte. Die 27-Jährige wurde leicht verletzt, der Unfall hatte einen langen Stau im morgendlichen Berufsverkehr zur Folge.

Wie die Polizei meldet, war die Opel-Fahrerin gegen 8 Uhr auf dem linken Fahrstreifen der A81 in Fahrtrichtung Würzburg unterwegs, als sie zwischen den Anschlussstellen Pleidelsheim und Mundelsheim die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und ins Schleudern geriet. Dabei drehte sich der Opel mehrfach und krachte mit dem Heck gegen einen Sattelzug, der auf der rechten Spur fuhr. Bei der Kollision wurde die 27-Jährige leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Opel musste abgeschleppt werden.

Bei dem Unfall wurde ein Reifen des Sattelzuges beschädigt. Bis ein Reifenservice an der Unfallstelle eintraf, blockierte das Gefährt den rechten Fahrstreifen. Die Feuerwehr Pleidelsheim war mit zwei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften vor Ort. Während der Unfallaufnahme und Bergung entwickelte sich im morgendlichen Verkehr ein Stau von etwa sechs Kilometer Länge. Die verursachten Sachschäden schätzt die Polizei auf insgesamt etwa 6500 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: