Gimmeldinger Riesling Die Pfalz – Deutschlands Vorzeige-Region

Von sir 

 Foto: wirwinzer
Foto: wirwinzer

Der balancierte und fein strukturierte Gimmeldinger Riesling präsentiert sich floral und saftig, mit Noten von weißem Pfirsich und Jasmin.

Das Weinanbaugebiet Pfalz, linksrheinisch auf der Höhe von Karlsruhe bis etwa Mannheim gelegen, ist das zweitgrößte in Deutschland. Und für viele Weinkenner auch das Beste, weil die Pfälzer Winzer in den letzten 10 bis 15 Jahren oft eine führende Rolle bei der Qualitätsentwicklung übernommen haben. Während die Winzer der nördlichen Pfalz/Mittelhardt mit ihren exzellenten Weinbergen seit jeher einige der besten Rieslinge und Spätburgunder Deutschlands – wenn nicht der Welt – herstellen, ist in der Südpfalz zwischen Maikammer und Schweigen erst in den letzten 5-10 Jahren die Revolution ausgebrochen: hier brodelt es in den Köpfen und Kellern der jungen und innovativen Winzer. Bald monatlich steigt hier ein neuer Stern am Weinhimmel auf – z.T. noch zu traumhaft günstigen Preisen!

Sowohl Weißwein- als auch Rotweinfreunde kommen in der Pfalz voll auf ihre Kosten. Der Anteil Weiß- zu Rotwein liegt bei ungefähr 60:40. Das besonders milde Klima und mehr als 1.800 Sonnenstunden pro Jahr sorgen für perfekt ausgereifte und hocharomatische Trauben auch von südländischen Rotwein-Rebsorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot oder gar Syrah. Pfälzer Weine bedienen beinahe jeden Geschmack auf die schönste Art!

Exemplarisch für die Pfalz ist der Riesling vom Traditions-Weingut Müller-Catoir in Haardt an der Weinstraße. Dessen 2008 Gimmeldinger Riesling trocken ist komplex in der Aromatik, sehr weich am Gaumen, hervorragend balanciert und mit unglaublich harmonischem Finish. Ein großer Wurf von Riesling – jetzt perfekt gereift.

Unsere Pfalz-Empfehlung:

2008 Gimmeldingen Riesling trocken - Weingut Müller-Catoir

Der balancierte und fein strukturierte Gimmeldinger Riesling präsentiert sich floral und saftig, mit Noten von weißem Pfirsich und Jasmin.

Jetzt entdecken!