Unter anderem in Sachen Corona treten ab Oktober neue Regelungen in Kraft. Foto: dpa/Moritz Frankenberg

Corona-Regelungen, Mindestlohn oder Zahnersatz – der Oktober bringt einige Gesetzesänderungen mit sich. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Punkte.

Stuttgart - Neuer Monat, neue Regeln – im Oktober treten in der Bundesrepublik neue Gesetze in Kraft. Vor allem im Gesundheitswesen wird es Änderungen geben, aber auch für die Bereiche Mindestlohn und Medien sind neue Regelungen vorgesehen.

Was Sie in Sachen Corona, Mindestlohn und Zahnersatz wissen müssen, zeigt das Video:

Schon seit dem 15. September können Reiserückkehrer keine kostenfreien Corona Tests mehr in Anspruch nehmen. Stattdessen gilt ab 1. Oktober eine Quarantäne-Pflicht für Rückreisende aus Risikogebieten: Diese kann laut eines Beschlusses von Bund und Ländern frühestens fünf Tage nach Rückkehr durch einen negativen Corona-Test aufgehoben werden. Somit kann eine Quarantäne nicht mehr mit einem negativen Testergebnis direkt nach der Einreise umgangen werden.

Wer regelmäßig den Zahnarzt besucht, kann sich gleich doppelt über eine Erhöhung der Zuschüsse für Zahnersatz freuen: Bis zu 75 Prozent der Kosten übernimmt die Krankenkasse, wenn Patienten regelmäßige Vorsorge-Untersuchungen nachweisen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: