Ein 18-Jähriger soll absichtlich mit seinem Auto einen tödlichen Unfall verursacht haben, um sich umzubringen - dafür muss er sich nun vor dem Landgericht Mosbach verantworten.

Mosbach/Schefflenz - Ein 18-Jähriger soll absichtlich mit seinem Auto einen tödlichen Unfall verursacht haben, um sich umzubringen - dafür muss sich der junge Mann nun vor dem Landgericht Mosbach (Neckar-Odenwald-Kreis) verantworten. Die Staatsanwaltschaft klagt ihn unter anderem wegen Totschlags an, teilte die Behörde am Freitag mit.

Bei dem Unfall Ende November nahe Schefflenz starb eine ebenfalls 18-Jährige. Ihre beiden Mitfahrer wurden schwer verletzt, auch der Todesfahrer erlitt Verletzungen. Er soll zum Unfallzeitpunkt zwar betrunken, aber schuldfähig gewesen sein, hieß es weiter. Dem Mann drohen bei einer Verurteilung nach Erwachsenenstrafrecht bis zu 15 Jahre Haft.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: