Gerstetten im Kreis Heidenheim Vier Schwerverletzte nach missglücktem Überholmanöver

Von red/dpa/lsw 

Die Polizei hatte es in Gerstetten mit einem schweren Unfall zu tun (Symbolfoto). Foto: dpa
Die Polizei hatte es in Gerstetten mit einem schweren Unfall zu tun (Symbolfoto). Foto: dpa

Ein junger Mann will einen Bus überholen und achtet dabei nicht auf den Gegenverkehr. Es kommt zu einem Frontalzusammenstoß, bei dem vier Personen schwer verletzt werden.

Gerstetten - Bei einem Unfall bei Gerstetten (Kreis Heidenheim) sind vier Menschen schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte ein 71-Jähriger am Mittwoch an einer Kreuzung nach rechts abbiegen wollen, als ihm ein 18-Jähriger entgegenkam. Der junge Mann wollte einen Bus überholen und hatte nicht auf den Gegenverkehr geachtet.

Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem sowohl der 71-Jährige als auch der 18-Jährige und seine zwei Mitfahrer im Alter von 20 und 21 Jahren schwer verletzt wurden. Es entstand Schaden von 18 000 Euro.

Lesen Sie jetzt