Die Staatsanwaltschaft erließ einen Haftbefehl wegen Körperverletzung gegen den polizeibekannten 17-Jährigen. (Symbolbild) Foto: 101769689

Ein Paketbote bekam es in Gerlingen gleich zweimal mit einem aggressiven Teenager zu tun. Nach einem Streit schlugen der 17-Jährige, sein 71-jähriger Vater und sein 18-jähriger Begleiter auf den Mann ein. Nun sitzt der polizeibekannte Teenager in Untersuchungshaft.

Stuttgart - Wie die Polizei berichtet, bekam es ein 34-jähriger Paketdienstfahrer am Mittwochnachmittag vergangener Woche gleich zweimal mit einem aggressiven Teenager zu tun. Der Paketbote befuhr laut Polizei kurz nach 14 Uhr die Christophstraße in Gerlingen (Kreis Ludwigsburg), als er auf einen 17-Jährigen und seinen 18 Jahre alten Begleiter stieß, die mittig auf der Fahrbahn standen. Nach einem verbalen Disput, bei dem der Fahrer auch beleidigt worden sein soll, stieg er aus seinem Fahrzeug aus.

Laut Polizei soll der 17-jährige Teenager dem Paketboten daraufhin unvermittelt ins Gesicht geschlagen haben. Anschließend flüchteten die beiden Jugendlichen, woraufhin der Paketbote die beiden mit seinem Pkw verfolgt haben soll. Er entdeckte die beiden, woraufhin der 71-jährige Vater des 17-Jährigen einschritt. Wie die Polizei berichtet, soll der Paketbote den Vater von sich weggestoßen haben, woraufhin die beiden Teenager den Boten attackierten bis er zu Boden ging. Am Boden liegend, soll der Mann von den drei Männern getreten worden sein. Er erlitt leichte Verletzungen.

Nach dem Angriff flüchteten die Tatverdächtigen zunächst, konnten aber im Rahmen einer Fahndung gestellt und festgenommen werden. Der 18-Jährige und der 71-jährige Vater wurden wieder auf freigelassen . Der 17-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem zuständige Haftrichter vorgeführt. Wie die Polizei berichtet, erließ die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl wegen Körperverletzung gegen den polizeibekannten 17-Jährigen und wiesen ihn in eine Justizvollzugsanstalt ein.

Die Polizei bittet nun Zeugen, die den Vorfall in der Christophstraße und in der Schulstraße beobachten konnten, sich unter der Telefonnummer 07156/9449-0 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: