Berühmte Fackelträger unter sich: Gerard Butler (l.) und Billy Zane. Foto: imago images/ZUMA Wire

Wahnsinn? Nein, Sparta! Gerard Butler ist zurück am Geburtsort seiner Karriere und wird dort als Fackelträger von Olympia auftreten.

Gerard Butler (50) ist zurück an dem Ort, der ihn einst dank des Streifens "300" zum Weltstar machte: Der schottische Schauspieler befindet sich derzeit in der griechischen Stadt Sparta, wo ihm am heutigen Freitag die Ehre zuteil wird, als Fackelträger der Olympischen Spiele zu fungieren. Schon am Vorabend durfte sich Butler zudem über eine Ehrenauszeichnung der Stadt Sparta freuen, die ihm während einer Gala verliehen wurde. Das berichtet unter anderem die britische "Daily Mail".

Sehen Sie hier noch einmal die heroische Schlacht von König Leonidas in "300".

Dass Butler in diesem Jahr das olympische Feuer durch Sparta tragen darf, ist kein Zufall. 2020 markiert das 2500. Jubiläum der berühmten Schlacht bei den Thermopylen, die sich 480 vor Christus zugetragen haben soll. Der Sage nach haben damals nur 300 Spartiaten unter der Führung von König Leonidas heldenhaft gegen ein riesiges persisches Heer gekämpft und wurden letztendlich nur durch Verrat besiegt. 2006 schlüpfte Butler in Zack Snyders (54) Film "300" in eben jenen König von Sparta.

Auch "Titanic"-Fiesling Billy Zane ist vor Ort

Der Schotte ist aber nicht die einzige Berühmtheit, die als Fackelträger auftreten darf. Auch der Schauspieler Billy Zane (54, "Titanic") weilt derzeit an der Seite von Butler in Griechenland. Dessen Familie hörte einst auf den Namen Zanetakos und stammt von dort. Zane selbst wurde zwar in Chicago im US-Bundesstaat Illinois geboren, er spricht aber fließend Griechisch.

Sollte das Coronavirus dem Vorhaben keinen Strich durch die Rechnung machen, soll das entfachte olympische Feuer seinen Weg nach Japan finden. Stand jetzt werden dort die Olympischen Sommerspiele von 24. Juli bis 9. August ausgetragen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: