Die Wahlbeteiligung in Gera lag bei 45,4 Prozent. Foto: dpa-Zentralbild

AfD-Kandidat Dieter Laudenbach hat am Sonntg deutlich die Wahl zum Oberbürgermeister in der Thüringer Stadt Gera verloren. Der parteilose Kandidat Julian Vonarb gewann mit 69,8 Prozent der Stimmen.

Gera - Die AfD hat die Chance verpasst, erstmals einen Oberbürgermeister in einer kreisfreien Stadt in Deutschland zu stellen. Ihr Kandidat Dieter Laudenbach verlor am Sonntag die Oberbürgermeisterwahl im thüringischen Gera deutlich.

Der 60 Jahre alte Gastronom kam nur auf 30,2 Prozent der Stimmen. Die Stichwahl um das Rathaus in der drittgrößten Thüringer Stadt gewann der parteilose Kandidat Julian Vonarb mit 69,8 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 45,4 Prozent.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: